Berlin Brandenburg Tourismusbetriebe
Museen

Ephraim-Palais

Poststraße 16
10178 Berlin

Tel.: 030/24002162

Internet: Homepage


Zum Reiseplaner hinzufügen

Das Rokoko-Palais im Nikolaiviertel galt im Volksmund schon früh als die „schönste Ecke Berlins“. Erbaut wurde das Ephraim-Palais zwischen 1762 und 1766 von Architekt Friedrich Wilhelm Diterichs. 1936 musste es dem Mühlendamm weichen und wurde 1985-87 nahe dem ursprünglichen Standort mit originalen Fassadenteilen wieder aufgebaut. Das Palais, benannt nach seinem Besitzer, dem Hofjuwelier und Münzunternehmer Veitel Heine Ephraim, gehört heute zur Stiftung Stadtmuseum Berlin. Es beherbergt auf drei Etagen wechselnde Ausstellungen zur Berliner Kunst- und Kulturgeschichte. Außerdem befindet sich hier die Graphische Sammlung des Stadtmuseums. Sehenswert ist vor allem das Treppenhaus des Ephraim-Palais, dessen im eleganten Schwung spiralförmig emporsteigende Stufenfolgen und sein majestätisches Treppenauge zu den Höhepunkten der Innenraumgestaltung gehören. Ein Raum im 1. Stock erhielt eine Kopie der so genannten Schlüterdecke aus dem 1889 abgebrochenen Wartenbergschen Palais.

Routenplaner

Start-Adresse oder Ort eingeben

Ephraim-Palais
wurde in einem Cookie gespeichert.
Link zum vorherigen Bild   1/   Link zum nächsten Bild

Lageplan von: Ephraim-Palais in Berlin

Bitte geben Sie mindestens einen Ort oder eine Postleitzahl ein.
OK
Bitte geben Sie mindestens einen Ort oder eine Postleitzahl ein.
Alternativ wählen Sie bitte ein Bundesland in Kombination mit dem Anfangsbuchstaben des gesuchten Ortes.
OK